Die Ansprüche der Frauen

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die Ansprüche der Frauen. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher

Eine (insbesondere von Beta-Männern) häufig zu hörende Klage ist, dass die Ansprüche von Frauen „zu hoch“ seien. Der folgende (nicht ohne Grund häufig zitierte) Text drückt ganz gut aus, wie viele Männer sich diesbezüglich fühlen:

Eine FRAU glücklich zu machen ist ganz einfach!

Man muss nur ein…

1. Freund
2. Partner
3. Liebhaber
4. Bruder
5. Vater
6. Lehrer
7. Erzieher
8. Koch
9. Mechaniker
10. Monteur
11. Architekt
12. Stylist
13. Elektriker
14. Klempner
15. Gynäkologe
16. Psychologe / Psychiater
17. Therapeut
18. Lebensberater

sein und dabei muss man(n) gleichzeitig…

19. zuvorkommend
20. sympathisch
21. durchtrainiert
22. liebevoll
23. aufmerksam
24. gentlemanlike
25. intelligent
26. einfallsreich
27. kreativ
28. einfühlsam
29. stark
30. verständnisvoll
31. tolerant
32. bescheiden
33. ehrgeizig
34. fähig
35. mutig
36. entschieden
37. vertrauensvoll
38. respektvoll
39. hingebungsvoll
40. leidenschaftlich
41. und vor allem zahlungsfähig sein!

Gleichzeitig sollte man darauf achten, dass

a) man nicht eifersüchtig ist, aber dennoch nicht uninteressiert.
b) man sich mit seiner Familie gut versteht, ihr aber nicht mehr Zeit widmet als der Frau.
c) man ihr Raum lässt, sich aber besorgt zeigt, wo sie war und was sie gemacht hat.

Einen MANN glücklich zu machen ist bei weitem nicht so leicht!!

Der Mann braucht:

1. SEX
2. ESSEN

Die meisten Frauen sind mit diesen vielfältigen Bedürfnissen natürlich TOTAL überfordert.

Was lernen wir daraus?

Ein harmonisches Zusammenleben ist gar nicht so schwer – würden wir Männer ENDLICH erkennen, dass wir unsere hohen Ansprüche ein klein wenig zurückschrauben müssen! 😉

[Link]

Im Einzelnen kann man da sicher den einen oder anderen Punkt kritisieren, aber insgesamt scheint der Autor doch einen Nerv getroffen zu haben, sonst hätte der Text sich nicht so weit verbreitet.

Ansprüche sind Shittests
Ich muss hier mal mit einem grundsätzlichem Missverständnis aufräumen: Weibliche Ansprüche sind nicht dazu da, um erfüllt zu werden. Sie sind Tests, um herauszufinden, ob du Manns genug bist, ihre Forderungen zurückzuweisen. Die Frau will wissen, ob du jemand bist, der alles mit sich machen lässt, oder ob du ein Mann bist, der weiß, wo seine Grenzen sind und der sich nicht alles gefallen lässt.

Kognitiv ist dieser Sachverhalt nicht schwer zu verstehen, aber die Umsetzung ist alles andere als einfach. Wir Männer sind eben darauf programmiert, Frauen glücklich machen zu wollen – was häufig zu einem Frauen-alles-recht-machen-wollen ausartet. Frauen hingegen suchen naturgemäß den Konflikt, das Drama und den Mann, der sie dann wieder in ihre Schranken weist.

Wenn du Frauen fragst*, was ein potentieller Partner denn so an Minimalkriterien erfüllen sollte, um überhaupt in die engere Auswahl zu kommen, wird sie dir in der Regel eine lange Liste von Anforderungen vorlegen, die kaum ein Mann erfüllen kann – insbesondere du nicht. Ich erinnere mich noch gut an ein Gespräch mit meinem damaligen OdB, in dem sie mir genau erklärte, was ein Mann ihr alles bieten müsste. Allesamt Ansprüche, die ich höchstens rudimentär erfüllen konnte. Und ein paar Monate später kam sie dann mit einem Freund daher, der noch viel weiter von dem beschriebenen Idealparter abwich, als ich. Sehr verunsichert haben mich auch immer Ansprüche, die von praktisch allen Frauen kommen. Beispielsweise erwarten schätzungsweise 99% der Frauen von einem Partner, dass er tierlieb ist. Da hat ein Tierfeind wie ich also schon allein deshalb ganz schlechte Karten?! Lass dich durch solche Ansprüche nicht einschüchtern! Nur äußerst selten sagt eine Frau, was für einen Partner sie wirklich will.
Qualities we NEED in our S.O.

Liste der Ansprüche von eher unattraktiven Frauen.

Es gibt nur einen wirklichen Anspruch
Die meisten Forderungen der Frauen sind Shittests. Das heißt jedoch nicht, dass du nichts tun musst, um eine Frau zu verführen und zu behalten. Ganz im Gegenteil. Als typischer AB musst du einen enormen Aufwand betreiben, um für überhaupt eine Frau in Frage zu kommen. Du musst nur nicht das tun, was sie explizit von dir verlangt.

Alle Kriterien, die sich auf Interessen, Hobbys, Einstellung und Werte beziehen sind für den Flirterfolg eigentlich komplett egal**. Alles, was mit Aussehen, Geld und Status zu tun hat („LMS“) ist zwar relevant, jedoch nur von nachrangiger Bedeutung. Worauf es jedoch wirklich ankommt, ist nur die eine Frage: Bist du ein Alpha? Wer Frauen führt und verführt, sie neckt und ihre Shittests kontert und dabei Selbstbewusstsein und Lebensfreude ausstrahlt, kann viele attraktive Frauen erobern. Wer in dieser Disziplin komplett versagt, kann das weder mit LMS noch mit sonstigen Vorzügen wett machen.

Erfüllbare und unerfüllbare Ansprüche
Ich unterscheide hier zwischen erfüllbaren Ansprüchen, die durch ein Eingehen auf die Forderung befriedigt werden können, und unerfüllbaren Ansprüchen, bei denen jedes Eingehen nur noch strengere Zusatzforderungen auslöst.

Die meisten Anforderungen, die an uns gestellt werden, sind prinzipiell erfüllbar und führen nicht automatisch zu weiteren umfassenderen Anforderungen. Bei Prüfungen (z.B. in der Schule oder an der Uni) genügt es, den vorher vereinbarten Lehrstoff zu beherrschen. Steht man vor Gericht, dann kann man mit einem Freispruch rechnen, sofern man sich an alle geltenden Gesetze gehalten hat. Möchte man in einem Geschäft ein Produkt erwerben, so genügt es, den ausgezeichneten Preis zu bezahlen. Noch nie habe ich erlebt, dass ein Verkäufer mir an der Kasse entgegnet hat „Ich will aber mehr Geld! Und noch mehr Geld! Und noch viel, viel mehr Geld!!!“

Es gibt aber durchaus Situationen, in denen wir mit unerfüllbaren Ansprüchen konfrontiert werden. Beispielsweise werden häufig unerfüllbare Aufgaben in der militärischen Ausbildung gestellt:

Ich lernte, dass man sich vor dem Verlassen des Schiffes militärisch korrekt beim wachhabenden Unteroffizier abmelden musste. Das tat ich. Der Unteroffizier, ein Obermaat, musterte mich kritisch.

„Matrose Kazim, haben Sie Ihre Hose als Kopfkissen benutzt?“

Ich blickte an meiner Uniformhose herunter. Die Bügelfalte war so scharf wie eine Rasierklinge. Wo lag sein Problem?

„Gehen Sie unter Deck, und bügeln Sie Ihre Hose ordentlich!“

Ich verschwand, verwundert über diese Szene, in den Schlafraum, kramte ein Reisebügeleisen aus meinem umzugskartongroßen Metallspind, zog die Hose aus und fuhr ein paar Mal darüber. Dann rannte ich wieder an Oberdeck.

„Das soll eine Bügelfalte sein? Gehen Sie mir aus den Augen, und kommen Sie erst wieder, wenn Sie vernünftig angezogen sind!“

Jetzt war ich wütend. Ich bügelte die gebügelte Hose noch einmal.

„Matrose Kazim, wollen Sie Deutschland Schande bereiten? Oder warum kommen Sie schon wieder mit so einer knittrigen Hose zu mir?“

Genervt machte ich kehrt, ab unter Deck, aber diesmal bügelte ich nicht, sondern ließ einfach ein paar Minuten vergehen, bevor ich wieder nach oben ging.

„Na also, warum nicht gleich so? Schönen Landgang! Und benehmen Sie sich!“

[Link]

Several times a week, the instructors would line up the class and do a uniform inspection. It was exceptionally thorough.

Your hat had to be perfectly starched, your uniform immaculately pressed and your belt buckle shiny and void of any smudges.

But it seemed that no matter how much effort you put into starching your hat, or pressing your uniform or polishing your belt buckle—- it just wasn’t good enough.

The instructors would find “something” wrong.

For failing the uniform inspection, the student had to run, fully clothed into the surfzone and then, wet from head to toe, roll around on the beach until every part of your body was covered with sand.

The effect was known as a “sugar cookie.” You stayed in that uniform the rest of the day—cold, wet and sandy.

There were many a student who just couldn’t accept the fact that all their effort was in vain. That no matter how hard they tried to get the uniform right—it was unappreciated.

Those students didn’t make it through training.

Those students didn’t understand the purpose of the drill. You were never going to succeed. You were never going to have a perfect uniform.

Sometimes no matter how well you prepare or how well you perform you still end up as a sugar cookie.

It’s just the way life is sometimes.

[Link]

Solche „militärischen Shittests“ kannst du nur bestehen, wenn du dich betaisieren lässt. Da hilft dir kein frecher Spruch, kein Aufbegehren gegen die Ungerechtigkeit und kein extremer Arbeitseifer, um den Anforderungen doch noch zu genügen. Akzeptiere die Bestrafung und versuche, dich nicht zu sehr darüber zu ärgern.

In einer Beziehung mit einer Frau wirst du mit hoher Wahrscheinlichkeit in eine ähnliche Situation kommen: Die Frau verlangt etwas von dir, aber so sehr du dich dabei auch anstrengst, ihren Wunsch zu erfüllen – das Ergebnis ist niemals gut genug für sie. Sie bestraft dich für dein „Versagen“ mit Gekeife und Liebesentzug, in schweren Fällen mit öffentlicher Demütigung und körperlicher Gewalt. Im Gegensatz zu den militärischen Shittests darfst du dich hier nicht betaisieren lassen, sondern musst mit dominantem Alphaverhalten reagieren, um nicht in einen Teufelskreis aus immer strengeren Anforderungen, immer größeren Anstrengungen deinerseits und immer brutaleren Bestrafungen ihrerseits zu geraten.

Sieh dir dazu mal das folgende Beispiel von „Dave from Hawaii“ an:

HER: “I’m hungry.”
ME: “What do you want to eat?”
HER: “I don’t know…”
ME: “How about McDonalds?”
HER: “I dunno.”
ME: “How about Taco bell?”
HER: {shrugs}
ME: “KFC? I know you really like the original recipe chicken dinner…”
HER: “well yeah…”
ME: “OK, great, let’s go!”
Drives to the KFC drive-thru.
ME: I’ll have the Zesty Crispy Chicken Wrap…what do you want, honey?”
HER: “I don’t want to eat here.”
ME: “What? I thought you said…”
HER: “I never said I wanted KFC.”
ME: “But…what do you want then? Whatever you want, just let me know, and we’ll go there!”
HER: “It’s too late, you’ve already ordered here.”
ME: “Fine then. So what do you want?”
HER: “Nothing, just take me home. I’ll figure out what I’m going to eat later. {Said in a grouchy tone}.
ME: “Why do you have to be like that?
HER: “Be like what? I never said I wanted KFC!”
ME: “Well what do you want then?”
HER: “Don’t worry about me already! Just get YOUR food and take me home!”
ME: “I’ve asked you how many times to tell me what you want and I’ll take you there! Why do you always have to act like this?”
HER: “Act like what? Nevermind already! It’s obvious you don’t really care about what I want…it’s only about what you want! I didn’t want KFC and yet you’re trying to make like it’s all my fault just because I don’t want to eat here! I never wanted to eat here in the first place!!!!”
ME: “$*%^(YT@#($)(#&!!!!!”

[Link]

Der Mann tut alles – wirklich alles – um den Ansprüchen seiner Frau zu genügen, und bekommt am Ende den Vorwurf, nur an sich zu denken! Das ist sehr typisch für Beziehungen zwischen LSE-Frauen und Beta-Männern. Ständig wechselnde, sich widersprechende Forderungen sind da ein beliebtes Mittel, um die Unerfüllbarkeit der Ansprüche sicherzustellen. Ein weiteres gern genutztes Instrument zur Erzeugung von Unerfüllbarkeit ist das Verlangen von Dingen, die es gar nicht gibt. Sieh dir dazu das folgende typische*** Beispiel an:

Sie: Hmmm, ich würde jetzt gerne in eine japanische Pizzeria gehen. Ich hab einen riesen Appetit auf eine japanische Pizza – belegt mit Rinderflossen und Thunfischkäse.
Er: Japanische Pizzeria? Rinderflossen? Thunfischkäse? Davon habe ich ja noch nie was gehört. Bist du dir sicher, dass …
Sie: DOCH, SOWAS GIBT’S!!! Das muss hier in der Nähe sein. Ich hab es doch selbst gesehen! Mein Ex-Freund ist da immer mit mir essen gegangen. Aber du kriegst das scheinbar nicht hin?!

Wenn sie dir mit so einem Scheiß kommt, steht es nicht gut um deine Beziehung. Möglicherweise hast du dich bereits zu ihrem willfährigen Diener gemacht. Unerfüllbare Wünsche sind jetzt ihre einzige Möglichkeit, um neue Vorwürfe gegen dich zu generieren. Lerne dringend Alpha-Verhalten. Geh niemals auf solchen Schwachsinn ein. Versuche nicht, ihr zu beweisen, dass es das, wonach sie verlangt, gar nicht gibt. Trenne dich von ihr, wenn so was regelmäßig kommt.

 

* Wenn eine Frau von sich aus erzählt, warum du ihr nicht gut genug bist, so nennt man das einen Shittest. Wenn du mit deinem Gefrage nach möglichen Ansprüchen ihr eine Vorlage für solche Shittests lieferst, dann ist das ein sehr unkluger Schachzug, der nur dein geringes Selbstbewusstsein offenbart.
** Egal in dem Sinne, dass es keinen Unterschied macht, ob du A oder B sagst. Wenn du diese Fragen allerdings vermeidest oder nicht selbstbewusst genug beantwortest, ist das für dich sehr wohl ein riesiger Attraktivitätskiller.
*** Abgesehen von der konkreten Spezifikation des Restaurants habe ich das schon bei verschiedenen Frauen genau so erlebt.


Siehe auch:
Die Ansprüche der Männer

Literatur:

Ein symptomatischer Satz der Betroffenen ist oft: „Ich kann es ihr einfach nicht recht machen!“ Die Wucht solcher fast immer sehr schwer erkennbaren psychologischen Angriffe kann für labile Persönlichkeiten gefährlich oder zerstörerisch bis hin zum Suizid sein.

[LdS, S.49]

Die Ansprüche von Frauen an Partnerschaften: Wieso Beziehungen immer schwieriger werden, Sandra Eichhorn

Weblinks:
„Die Ansprüche der Frauen sind so hoch“, Die Welt
Studie: Die geringen Ansprüche der Männer, Die Zeit
Warum gibt es viele Singles? Frauen zu anspruchsvoll, Männer zu schüchtern, ElitePartner

Der Satz fasst die Ursachen für Partnerlosigkeit (natürlich stark vereinfacht) ganz gut zusammen. Auch das Zitat der Psychologin Lisa Fischbach ist interessant:

Es wird der perfekte Partner gesucht, Kompromisse werden nur selten eingegangen. Vor allem die selbstbewussten, gebildeten Frauen scheitern oft an ihren hohen Ansprüchen. Sie müssten ihr Suchmuster überprüfen, um einen Partner zu finden.

„48 Prozent finden, dass Single-Frauen zu anspruchsvoll sind.“, presseportal
Warum sind Sie immer noch Single?, Petra
»Deutsche Frauen sagen nie das, was sie wirklich denken«, Süddeutsche Zeitung
Meine Freundin ist nie zufrieden, egal was ich mache, und gibt mir nichts zurück, frag Beatrice
Zu anspruchsvoll? – Erwarten wir zu viel von einem Mann oder sind unsere Ansprüche an eine Beziehung gerechtfertigt?, Glamour
Erwarten wir zu viel von den Männern?, Freundin
Stellen Frauen heutzutage zu hohe Ansprüche in einer Beziehung?, Huffington Post
Je klüger, desto einsamer: Gebildete Frauen stellen zu hohe Ansprüche bei der Partnerwahl, femininleben
Nörgelst du noch, oder bebst du schon?, Sibylle Berg
„Frauen suchen den Alpha-Softie“, Die Zeit

Die Ansprüche steigen, vor allem bei Frauen. Der Partner muss immer mehr erfüllen. Das zeigen viele Studien, und so beobachten wir es auch bei den Mitgliedern des Portals Elitepartner. Wir beobachten, dass vor allem Frauen mittleren und höheren Alters sich mit niemandem zufriedengeben wollen, der nicht optimal zu ihnen passt. Sie bleiben lieber Single, als Kompromisse einzugehen. Der akzeptierte Verhaltenskorridor ist sehr eng, und obendrein lässt er sich von kaum einer Frau ganz konkret beschreiben, das ist eher so ein „Von allem etwas zum richtigen Zeitpunkt“. Die Balance zu halten ist knifflig; manche Männer frustriert das.

6 Unreasonable Demands Women Tend To Make In Relationships, Thought Catalog
Guy Dumps ‘Abusive’ Girlfriend, Responds To Her Demands Perfectly, Unilad
Hohe Ansprüche: Einer Frau ist ihr Verlobungsring zu billig, stern
Die Ansprüche der Frauen sind hoch wie nie, Friday

Warum Frauen unzufrieden sind, MGTOW Deutsch
Schweigen ist bei einer Frau die Pause zwischen zwei Wünschen, MGTOW Deutsch
Hohe Ansprüche, is lieb
“Lieber zukünftiger Ehemann”, Alles Evolution

Frauen sind sehr schwer zufriedenzustellen, können kaum aufhören zu meckern. Einmal muss der Mann die eierlegende Wollmilchsau sein, in der nächsten Sekunde wieder etwas völlig anderes. Die Hauptsache ist, dass der Zustand möglichst unerreichbar ist und sich Männer in Konkurrenz darum, den Wünschen einer Frau zu entsprechen, schön gegeneinander aufhetzen lassen.

Zhen auf Alles Evolution

Je mehr ein Mann sich auf die Bedürfnisse der Frau einlässt, je mehr Forderungen er nachgibt, umso mehr wird sie fordern. Während der bindungsunwillige, egoistische Lover alles bekommt ohne Forderungen ausgesetzt zu werden, bekommt der brave Versorger, der seine Bedürfnisse denen der Frau hintenanstellt, nichts mehr außer noch mehr unmöglich zu erfüllende Forderungen.

lh auf Alles Evolution

Ich kann es IHR nicht recht machen, sie wird zu agressiv, hilferuf
Kann Mann einer Frau es nie Recht machen?, ElitePartner
Warum sind viele Frauen so extrem anspruchsvoll?, urbia
warum sind frauen heutzutage so anspruchsvoll?, gutefrage
Sind deutsche Frauen zu anspruchsvoll?, Yahoo Clever
Wie kann man es Frauen noch recht machen?!….., Blinker Forum
Sind Frauen beim Sex zu anspruchsvoll?, hilferuf.de
Sind deutsche Frauen zu anspruchsvoll?, gofeminin
Sind deutsche Frauen zu anspruchsvoll?, 3DCenter Forum
Warum sind Frauen so zickig und anspruchsvoll?, ElitePartner
Warum haben z.B. weniger attraktive Frauen genauso hohe Ansprüche als wie äußerst attraktive Frauen?, ElitePartner
Ich hasse die Ansprüche von Frauen!, ichhasse.es
Die Ansprüche einer Frau…, Unicum Forum

Wie kann man Frauen heute überhaupt noch beeindrucken?, AB-Treff
Deutsche Frauen zu hartherzig und anspruchsvoll?, AB-Treff
Deutscher Partnermarkt einfach kaputt ? Ursachen belanglos, AB-Treff
Einfach mal die Ansprüche runterschrauben…, AB-Treff

[English]

Findest du mich dick?

Es war ein mal ein Mann, der beklagte sich fortwährend bei seiner Frau über seine mangelnde Attraktivität. Jedes mal, bevor er das Haus verließ, ging es los. „Ich kann mich nie richtig durchsetzen.“ „In meinem Beruf bin ich der letzte Versager.“ „Meine Witze sind kein bisschen lustig. Du lachst bestimmt nur, um mich nicht zu verletzen.“ „Ich bin so ein Schlappschwanz.“ „In Wirklichkeit hättest du bestimmt gerne einen richtigen Mann.“ „Der Markus wäre bestimmt voll dein Typ“ „Nein! Du lügst! Du hättest viel lieber den Markus als mich!“ Seine Frau jedoch wurde nicht müde, mit einer Engelsgeduld jeden seiner Einwände zu entkräften. Immer wieder erklärte sie ihm, dass er der erfolgreichste, humorvollste, männlichste und attraktivste Mann sei und belegte ihre Aussage mit zahlreichen Beispielen.

Dieses Märchen spielt sich täglich tausendfach ab – nur mit umgekehrten Vorzeichen. Nur, dass in der Realität die Frau über einen Mangel an weiblichen Attraktivitätsmerkmalen klagt und fortwährend Komplimente und Liebeserklärungen von ihrem Partner einfordert. Und dass der Mann nur all zu oft diesen Zirkus klaglos mitmacht, ihr immer wieder erklärt, wie bezaubernd sie aussieht und wie wenig er sich zu schlankeren Frauen hingezogen fühlt.

Am liebsten würde ich in so einer Situation so etwas sagen wie „Wie stellst du dir das eigentlich vor? Wieso sollte ich dich attraktiv finden, wenn du es selbst nicht mal tust.“ Doch genau wie bei jedem anderen Shittest gilt auch hier: Mit rationalen Argumenten kommst du hier nicht weit. Auf die unvermeidliche Bin-ich-dick-Frage reagierst du statt dessen mit humorvoll-neckischen Kommentaren der Art:

  • Schau in den Spiegel, dann weißt du’s.
  • Kommt darauf an. Also im Vergleich mit Blauwalen wirkst du geradezu grazil.
  • Na klar bist du dick. Und weißt du auch warum du so dick bist? Weil du so viel gegessen hast! (breites Grinsen)

Es ist doch immer wieder schön, die Reaktionen der Frauen auf solche Späße zu beobachten. Meist wissen sie nicht, ob sie lachen, weinen oder fluchen sollen. Und machen alles drei in buntem Wechsel. Und dann erregt dieses Wechselbad der Gefühle sie auch noch sexuell. Köstlich!

Wenn du allerdings diese Art von Späßen ein paar mal mit ihr getrieben hast, kann es gut sein, dass sie ihre Wirkung verlieren. Wie in vielen anderen Situationen gilt auch hier, dass du für Frauen stets unberechenbar bleiben solltest. In diesem Fall empfehle ich einen leichten Strategiewechsel, in etwa wie folgt:

Nein. Du bist nicht dick. DU BIST FETT!!! (kurze Pause; ernstes Gesicht; ruhiger Tonfall) Ich meine es wirklich ernst. Du hast ein Gewichtsproblem. Das sehe ich, das siehst du, und das sieht jeder, der dir auf der Straße begegnet. Das muss aber nicht für immer so bleiben. Du hast es in der Hand, das zu ändern. Und du weißt ganz genau, was zu tun ist. Zwei mal die Woche zum Sport. Kein Fastfood. Keine Süßigkeiten. Keine Ausreden. Niemand behauptet, dass das leicht wäre. Aber ich bin mir sicher, dass du es schaffen kannst. Du bist eine starke Frau, die schon ganz andere Sachen geschafft hat. Und du hast einen Freund, der dich liebt und dich dabei unterstützt.

Das klingt vielleicht etwas böse, wird in der Praxis von Frauen aber sehr gut aufgenommen. Frauen lieben Männer, die nicht um den heißen Brei herum reden, die ihnen unangenehme Wahrheiten ins Gesicht sagen, die ihnen zeigen, wie sie ihr Leben wieder in den Griff kriegen. Ich habe meine Partnerinnen nie so dankbar erlebt wie nach derartigen Gesprächen. Und es gibt sogar einen positiven Nebeneffekt dabei: Du bekommst ein kostenloses Attraktivitäts-Upgrade für deine Freundin. Wenn Frauen ernsthaft etwas für ihren Körper tun, können sie da beachtliche Resultate erziehlen.

Übrigens: Wenn sie danach immer noch nicht kapiert hat, dass sie dich nicht volljammern soll, ist es vielleicht besser, wenn du dir eine andere Freundin suchst.

Um Missverständnisse zu vermeiden:
Ich will hier niemanden dazu animieren, seiner Freundin grundlos gewichtsbezogene Beleidigungen um die Ohren zu hauen. Ich habe nichts gegen Komplimente, solange die Initiative dazu von dir kommt. Aber wenn sie aktiv versucht, dir irgendwelche Schmeicheleien abzutrotzen, solltest du ihr niemals auch nur ein einziges gewähren.


Weblinks:
Die „Findest du mich zu dick?“-Frage, pickupforum
„Findest du mich zu dick?“, pickupforum

Wenn sie sich über ihren fetten Arsch beschwert, stimm ihr zu und schick sie auf ihren Hometrainer.

Freundin ist nur am jammern, pickupforum, Endless Enigma (= Lodovico Satana, der Autor von [LdS])

Talk about Fettlogik., Fettlogik überwinden.
Player’s Pop Quiz, Château Heartiste
Wie Du Deine Frau dazu kriegst, zu trainieren, Question of Attitude
Von Fit zu Fett – Beispiele für Frauen, die ihre Attraktivität zerstören, Question of Attitude