Was soll ich anziehen?

Ihr kennt das alle. Ihr geht an einem Klamottengeschäft vorbei. Seht dieses wahnsinns Teil. Geiler Style, passende Größe und noch Reduziert. [Link]

Ääähm, nein. Das beschriebene Szenario ist in etwa so wahrscheinlich wie dass ich an einem ungeduschten Schwulen vorbeigehe und mir ausmale, wie geil es wäre, ihm die Eier zu lecken. Beim Thema Klamotten habe ich eher die geheime Phantasie, dass ein Dienstleister ohne mein Zutun regelmäßig meine Garderobe aktualisiert. Wenn es dir ähnlich geht, dann ist dies dein Post.

Welchen Effekt hat die Kleidung auf den Frauenerfolg?
Klamotten sind kein Ersatz für Pick-up. Frauen werden dich nicht ansprechen, nur weil du was Schönes angezogen hast. Aber Klamotten können die Wirksamkeit von Pick-up-Techniken erheblich beeinflussen. Solltest du jemand sein, der glaubt, aufgrund seines Aussehens AB geworden zu sein, dann möchte ich dir in diesem Zusammenhang noch den folgenden Spruch mit auf den Weg geben:

Es ist egal wie du aussiehst.
Es kommt nur darauf an, was du daraus machst.

Ich werde dir hier keine konkreten Bekleidungsvorschläge geben. Das halte ich für genauso unsinnig wie konkrete Flirtsprüche zu empfehlen. (Die Klamotten müssen ja irgendwie zu deinem Typ passen und ich kenne dich ja nichtmal.) Ich will dir hier nur ein paar generelle Tipps für die Herangehensweise an das Klamottenproblem geben und dir dabei helfen, die schlimmsten Fehler zu vermeiden.

  • Zieh nichts an, was deine Mutter gekauft hat!
    Das Zeug kann noch so gut aussehen, du wirst dich darin immer „wie von Mutti angezogen“ fühlen. Und lass sie wissen, dass ihre Kleidergaben nicht erwünscht sind. Erst mal freundlich, und wenn das nicht wirkt („Zieh doch mal an! Es wird dir gefallen!“), dann indem du die Textilien unbesehen vor ihren Augen in die Tonne wirfst.
  • Geh mit Frauen shoppen, die du auch bumsen würdest.
    Seien wir mal ehrlich: Die meisten Männer haben keinen Modegeschmack – und ABs schon gar nicht. Statt also stundenlang zu grübeln, was dir wohl am besten stehen könnte und letztlich doch wieder wie ein Nerd auszusehen, solltest du lieber den Rat von Menschen suchen, die sich mit Klamotten auskennen. Frag ein Mädel aus deinem Bekantenkreis, ob sie dich beim Einkaufen begleitet oder quatsch fremde Menschen an, wenn du aus der Umkleide kommst. Ganz nebenbei trainierst du dabei auch noch deine Kommunikations-Skills.
    Warum kann ich nicht einfach anziehen, was mir gefällt?
    Der Wurm muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler.
  • Sei experimentierfreudig!
    Probier öfter mal was Neues aus und beobachte, wie die Leute darauf reagieren. Sei mutig und trau dich, aus der Masse (möglichst positiv) herauszustechen.
  • Kleide dich „männlich“.
    Halte dich von T-Shirts mit lustigen Motiven, Ringelpullis und der gleichen fern. Frauen mögen das süß finden. Aber nicht heiß.
  • Deine Kleidung sollte optisch und olfaktorisch einwandfrei sein. Wenn deine Hose einen Fleck hat, der nicht hundertprozentig raus geht, dann wirf sie weg. Versuche nicht, dein Hemd zu flicken oder deine Brille zu kleben. Alles, was einen auch nur minimalen Schaden hat, wandert direkt in den Müll.
  • Unterwirf dich dem aktuellen Modediktat – zumindest ein bisschen. Unterlasse wenigstens das, was allgemein als modische Totsünde gilt. Es gibt ja ABs, die z.B. unbedingt mit Socken in Sandalen rumlaufen müssen und das mit allerlei logischen Argumenten begründen. Hör damit auf, eine Zweckmäßigkeit in der Mode zu suchen und tu einfach mal das, was die Gesellschaft von dir erwartet.
  • Entwickle deinen eigenen Stil
    Aber tu das bitte, bitte nicht im Alleingang! Stil kann nur im jahrelangen Dialog mit deiner Umwelt entstehen. Bitte immer wieder Menschen um ein Urteil, achte darauf, wie dein Gegenüber auf verschiedene Kleidungsstücke reagiert.

Weblinks:
How to Dress to Attract Girls (Women Attracted)

Literatur:

Fitness and fashion will do more [to] attract women in a shorter amount of time than anything else.

Mark Manson, Models, S. 173

Das Buch enthält ein sehr empfehlenswertes Kapitel mit Bekleidungstipps.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Was soll ich anziehen?

  1. Noch einen, im Zweifelsfalle immer overdressed, nicht underdressed. Wie die meisten PU-Tipps ist das hier gar nicht frauenfokussiert. Es ist allgemein förderlich, sich ordentlich zu kleiden. Und somit wie das meiste ein Spiel mit sich selbst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s