Ausziehen

Wenn deiner Eltern dich nicht spätestens mit 20 aus ihrer Wohnung rausgeschmissen haben, dann haben sie dich nicht lieb. Dann wollen sie deine Entwicklung blockieren, um ihre eigene Einsamkeit etwas zu mildern. Dann hast du Arschloch-Eltern, denen du nichts schuldig bist. Schau dass du da so schnell wie möglich raus kommst. Egal wie, hauptsache weit weg von deinen Erzeugern! Irgendwo ans andere Ende der Republik. Zumindest aber so weit, dass ihr euch nicht mehr jedes Wochenende sehen könnt.

Im Einzelfall ist das natürlich nicht so einfach, wie es klingt. Deine Eltern pflegebedürftig oder sonstwie auf deine Hilfe angewiesen. So hart es klingt, steck sie ins Heim! Du arbeitest im elterlichen Betrieb oder bist sonstwie beruflich an deinen Heimatort gebunden. Egal! Nimm auch mal größere wirtschaftliche Risiken in Kauf. Scheue dich nicht, den elterlichen Traditionsbetrieb gegen die Wand zu fahren. So lange du noch bei deinen Eltern rumhängst, ist es nahezu unmöglich, eine Frau zu finden. Und damit findet der Betrieb sowieso über kurz oder lang sein Ende.

Das ist mal wieder typisch, am besten noch ans andere Ende der Welt oder wie? Sind sie denn meine Feinde? [Link]

In dieser Beziehung: JA!! Wenn du den Absprung einmal geschafft hast, ein eigenes Leben mit einer eigenen Freundin aufgebaut hast, kannst du dich langsam wieder mit ihnen anfreunden.


Weblinks:
Mit 30+ bei den Eltern wohnen, AB-Treff
Wohnungssituation und Beziehung, AB-Treff
Hotel Mama, AB-Treff
Lebt noch jemand bei seinen Eltern?, AB-Treff
Letzte Hoffnung Studium? (bei Eltern ausziehen), AB-Treff
„AB allein zuhause“ oder wohnen wir alle noch bei, AB-Treff
„Noch bei der Mama wohnen“, Alles Evolution

Literatur:

I first noticed this when I worked with guys who still lived at home with their parents. It was bizarre, these guys said all the right things, approached whenever they wanted to, could even flirt well most of the time.

Yet they got absolutely no results. Women never responded warmly to them, and they never seemed quite as motivated or as confident.

Then, a few months later, I went home and lived with my mother for about six weeks for personal reasons. During this period I noticed the same thing: my motivation to meet women plummeted, my confidence and sense of independence became nothing, I didn’t seem excited in my interactions. But as soon as I left and lived on my own again, everything came back.

Mark Manson, Models, S. 205f

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s