Noch ein Flirtratgeber? Braucht es das wirklich?

Pick-up hat mich lange Zeit nicht im geringsten interessiert. Ich wusste zwar, dass es sowas gibt, aber die Berichte von Männern, die jede Nacht eine Andere abschleppen oder gar mehrere Frauen gleichzeitig haben waren für mich einfach nur langweilig. Und ich hätte nie im Leben gedacht, dass dieses Pick-up mir als AB irgendeinen Mehrwert bietet. Kurz vor meinem 30. Geburtstag hatte ich mir dann doch mal ein kleines Pick-up-Büchlein angeschaft: [LdS] Was ich darin las, hat mein Leben verändert. Allein die Lektüre war eine riesen Überwindung. Der Typ Mann, der dort beschrieben wurde, war das Gegenteil von dem, was ich war. Mehr noch, er war das Gegenteil von dem, was ich sein wollte. Trotzdem habe ich es mit dieser Methode versucht. Ich hart daran gearbeitet, um das Gegenteil meiner selbst zu werden. Ein Mann, den ich bislang verabscheute. Natürlich kann man so ein Ziel nie vollständig erreichen. Ich habe noch viel von meinem alten Ich in mir. Und einen langen Weg vor mir. Aber ich bin auf dem richtigen Weg. Der Frauenerfolg gibt mir jedenfalls recht.

Dieser Ratgeber unterscheidet sich in einigen Punkten von dem, was sonst so auf dem Markt ist. Das hat für dich folgende Vorteile:

  • Er richtet sich speziell an ABs.
  • Er wurde von einem Ex-AB geschrieben. Jemand, der weiß, wovon er spricht und wie schwer das alles umzusetzen ist.
  • Der Autor verfolgt keine finanziellen Interessen, wirbt nicht für Seminare und verkauft keine Bücher. Er muss dir nicht aus Marketing-Gründen das Blaue vom Himmel versprechen.

Und einen Nachteil:

  • Er wurde nicht von einem PU-Profi geschrieben. Das ist aber auch kein wirklicher Nachteil, weil dieser Ratgeber keine Alternative, sondern eine Ergänzung zur etablierten PU-Literatur ist.

Hier findest du eine Art Plug-in, das PU für dich als AB nutzbar macht.

Warum so sexfixiert?
Für Männer ist es in der Regel die größte Hürde, die Frau erst mal ins Bett zu kriegen. Der Weg von der Penetration zum Traualtar ist ein Kinderspiel im Vergleich zu dem, was man als Mann bis zum sexuellen Erstkontakt alles leisten muss. Ferner liegt der Trennung zwischen „Beziehung“ und „Sex“ ein grundlegendes Missverständnis zugrunde. Beziehung ist Sex. Mehr als Sex kommt da nicht. Und wenn du eine Frau wirklich aus tiefstem Herzen über alles liebst, dann wird sie dich schneller verlassen, als du „Ich liebe dich“ sagen kannst.

 


Siehe auch:
Literatur / Weblinks
Liebe – Ein unmännliches Gefühl

 

Sport

Ja, es gibt auch ABs mit durchtainiertem Adonis-Körper, Landesmeister im was-weis-ich, Schrank-voller-Pokale-ABs, … Wenn du dazu gehörst: Glück gehabt. Die Mehrheit der ABs hat nach 13 Jahren voller Demütigungen die Sport-Karriere aufgegeben. Es ist auch nicht so einfach, sich als Unsportlicher sportlich zu betätigen. Hast du mal versucht, dich in einem Sportverein anzumelden? Ich schon. Und bin nach dem ersten Tag wieder rausgeflogen. So ein Sportverein ist keine karitative Einrichtung zur Förderung der sportlichen Betätigung. Er ist vielmehr zur Auslese der Leistngsstärksten da. Sportler sind allgemein sehr leistungsfixierte Menschen. Ihre Motivation ist nicht die Freude an der körperlichen Betätigung, sondern das Übertrumpfen anderer Sportler. Eine Eigenschaft, die mir irgendwie abgeht.

Ich empfehle dir, am Anfang erst mal alleine Sport zu treiben. Geh z.B. joggen. Setze einfach einen Fuß in schneller Folge vor den anderen. Mach das so lange, bis du nicht mehr kannst. Wenn du das regelmäßig tust, wirst du bald merken, dass du besser wirst. Wenn du eine halbe Stunde ohne Unterbrechung laufen kannst, dann bist du so weit, dass das eine oder andere Fitness-Studio deine Beitragszahlungen klaglos annimmt. Keine Angst vor diesen Einrichtungen, sie werden von mehr Unsportichen als Muskelprotzen besucht. Lass dir die Geräte zeigen und trainiere alle Muskeln, die du hast. Mach parallel dazu mit dem Lauftraining weiter. Nach ca. einem Jahr bist du soweit, dass du an einem der Kurse in deinem Studio teilnehmen kannst. (Der Trainings- und Kennenlerneffekt ist hier deutlich größer.) Nach einigen weiteren Jahren kannst du es vielleicht mal mit einer „richtigen“ Sportart versuchen. Such dir eine Gruppe von Menschen, die regelmäßig Sport treiben ohne dabei an irgendwelchen Turnieren teil zu nehmen.

Mach dir nichts vor. An deinem Körper werden keine Muskelberge mehr aufpoppen, auch wenn du noch so hart trainierst. Wahrscheinlich wirst du optisch keine großen Veränderungen an dir feststellen können. Trotzdem ist es wichtig, dass du das obige Sportprogramm durchziehst, und zwar aus folgenden Gründen:

  • Auf der unterbewussten Ebene wirkst du dadurch deutlich fitter (bzw. weniger elend).
  • Du lernst viele neue Menschen kennen. Vielleicht findest du ja Freunde, mit denen du dich auch außerhalb des Sports treffen kannst. Und wenn du ganz viel Glück hast ist sogar deine zukünftige Partnerin dabei.
  • Du wirst von deinem Umfeld als vollwertiger Mensch wahrgenommen, wenn du sagst, dass du regelmäßig Sport treibst. Ich hätte früher nie gedacht, wie groß dieser Effekt ist.

Weblinks:
ABs und der Sportunterricht (AB-Treff)
Schulsport.. (AB-Treff)
Sportliche Männer haben mehr Sex, Alles Evolution

Literatur:

Fitness and fashion will do more [to] attract women in a shorter amount of time than anything else.

Mark Manson, Models, S. 173

Liebe – Ein unmännliches Gefühl

„Liebe“ ist ein Wort, dass zur Berschreibung für sehr unterschiedliche Formen der Zuneigung zu Personen, Dingen oder Sonstigem gebraucht wird. Die folgenden Beispielsätze sollen das Bedeutungsspektrum des Wortes „Liebe“ etwas illustrieren:

Ich aber sage euch: Liebt eure Feinde und bittet für die, die euch verfolgen. – Matthäus 5,44
Ich liebe es. – Werbespruch, McDonald’s
Wir lieben Lebensmittel. – Werbespruch, Edeka
Ich liebe euch doch alle. – frei nach Erich Mielke

Ich verwende das Wort „Liebe“ hier ausschließlich zur Beschreibung des exklusiven und maximalen Gefühls des Hingezogenseins zu einem Menschen. Sie geht mit dem Wunsch nach einer zeitlich unbefristeten Partnerschaft mit diesem Menschen einher. In diesem engeren Sinne kann sich Liebe nicht auf Gott, Kinder oder Lebensmittel beziehen. Sie kann immer nur einem Menschen gelten. Unter Verliebtheit verstehe ich die Liebe in ihrer Anfangsphase.

Die meisten Menschen, die auf Partnersuche sind, haben den Wunsch, sich zu verlieben. Leider ist männliche Verliebtheit das effektivste Mittel, um das Enstehen einer Partnerschaft zu verhindern. Für Frauen gibt es nichts unattraktiveres als einen verliebten Mann. Frauen wollen selbst verliebt sein, nicht dass ihr (zukünftiger) Partner verliebt ist. Für viele Frauen ist dieses „selbst Verliebtsein“ eine eine Voraussetzung, um Sex zu haben. Doch je mehr du dich in eine Frau verliebst, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich auch in dich verliebt. Alle von außen wahrnehmbaren Anzeichen von Verliebtheit, wie z.B. Unsicherheit, Erröten, Zerstreutheit, Sprachverlust, Idealisierung der Partnerin, der Wunsch, dauernd Zeit mit ihr zu verbringen, das Bedürfnis, ihr jeden Wunsch zu erfüllen, … machen dich für Frauen extrem unattraktiv. Glaub mir, wenn eine Frau irgend etwas wirklich nicht gebrauchen kann, dann ist das ein verliebter Kerl an der Backe. Hab ich dich jetzt geschockt? Schluck’s runter und such dir eine Sexpartnerin. Auch wenn du es vielleicht nicht so ganz glauben kannst: Sex ist eine sehr schöne Sache. Auch ohne Liebe. Regelmäßiger guter Sex ist sogar so schön, dass man darüber seine eigene Liebesbedürftigkeit vergessen kann.

Wir fassen zusammen:
Verliebtheit bei der Frau ist ein integraler Bestandteil ihrer natürlichen Sexualität. Verliebtheit beim Mann ist eine Geisteskrankheit. Wenn du dich trotz aller Warnungen in eine Frau verlieben möchtest, dann vermeide bitte wenigstens die beiden folgenden Todsünden der Liebe:

  • eine Frau mehr lieben, als sie dich liebt
  • eine Frau mehr lieben, als du dich liebst

Was passiert, wenn du einen dieser Fehler begehst? Du begibst du dich in emotionale Abhängigkeit von einer Frau. Und was macht eine Frau, wenn du sie mit einer solchen Machtfülle über dich ausstattest? Sie wir das schamlos ausnutzen! Die Liebe zu einer Frau wird dir Unglück bringen, egal ob du bereits mit ihr schläfst oder nicht. Wenn du eine Frau liebst, mit der du keinen Sex hast, wird sie mit dir spielen wie eine Katze mit der erbeuteten Maus. Sie wird dich aber niemals Sex haben lassen. Wenn du deine Sex-Partnerin liebst, wird sie dich mit täglichem Drama terrorisieren. Sie wird dir grundlos Untreue vorwerfen, dir qualvolle „Liebesbeweise“ abverlangen, dich grundlos anschreien, dich öffentlich demütigen und dergleichen mehr.

Was kannst du tun, wenn du dich wider Willen in eine Frau verliebt hast? Versuche alles, um deinem OdB so weit wie möglich aus dem Weg zu gehen! Denk nicht mal daran, sie irgendwie zu erobern. Wenn du dich in sie verliebst, hast du es dir bei ihr endgültig verschissen. Das haben tausende andere Männer schon so erlebt, das ist in der Pick-up-Literatur ausführlich dokumentiert, das hast du vermutlich selbst schon so erlebt, und es gibt keinen vernünftigen Grund, warum du diese Qualen noch mal durchleiden solltest.

Evolutionspsychologische Begründung
Für Männer ist es evolutionsstrategisch am sinnvollsten, mit möglichst vielen Frauen Sex zu haben, um die eigenen Gene möglichst weit zu streuen. Da diese Strategie nur von einer geringen Zahl von Alpha-Männern umgesetzt werden kann, hat sich die Natur für die Masse der Betas einen Plan B überlegt: Die dauerhafte Bindung an eine einzige Partnerin mit dem Ziel, die Überlebenschancen der Nachkommen aus dieser Verbindung zu maximieren. Um die Stabilität dieser Beziehung zu gewährleisten, hat sich die Liebe entwickelt. Ein Mann verliebt sich in der Regel in die attraktivste, für ihn gerade noch erreichbare Frau. Insofern lassen sich aus der Beobachtung, wie schnell und in wen sich ein Mann verliebt, Rückschlüsse auf dessen Attraktivität machen. Ein Alpha verliebt sich in der Regel überhaupt nicht. (Jedenfalls nicht in einer Weise, die es ihm schwer macht, schnell zur nächsten Frau zu wechseln.) Erfolglose Omega-Männer verlieben sich hingegen oft sehr schnell, meist bevor sie mit der Frau überhaupt im Bett waren. Somit kann der Grad der Verliebtheit als Indikator für den Partnermarktwert von Männern dienen.

Nach all der Theorie gibt’s jetzt noch ein bisschen Musik zum Thema:

Das Beste (Silbermond)

Wenn du neben mir liegst,
Dann kann ich es kaum glauben,
Dass jemand wie ich, sowas Schönes wie dich, verdient hat

Auch wenn deine Nähe Gift wär‘,
Ich würd bei dir sein,
Solange bis ich sterbe

Doch ein Zweifel bleibt,
Dass ich, jemand wie dich, verdient hab‘

http://www.clipfish.de/musikvideos/video/1566067/silbermond-das-beste-official-music-video/

She’s like the wind (Patrick Swayze)

can’t look in her eyes she’s out of my league
just a fool to believe I have anything she needs
she’s like the wind

living without her I’d go insane

http://www.metrolyrics.com/shes-like-the-wind-patrick-swayze-ml-video-pei.html

Mir läuft es ganz kalt den Rücken runter, wenn ich sowas höre. (Auch wenn ich mich früher genau so gefühlt habe.) Da idealisieren von Verlustängsten und Minderwertigkeitskomplexen zerfressene Menschen ihre Geisteskrankheit. Sowas ist selbst bei Frauen nicht mehr gesund. Einen Mann katapultiert das aber ins definitive Aus, selbst wenn er tausend sonstige Attraktivitätsmerkmale besitzt. Habe niemals solche Gefühle! Und wenn ihre Liebe Gift ist, dann schau zu, dass du Land gewinnst! Und warte nicht, bis du stirbst!

Und jetzt hör dir mal ein sinnvolles (wenn auch von den Autoren nicht ernst gemeintes) Liebeskonzept an:

Für ihn ist Liebe gleich Samenverlust.

(aus: Männer sind Schweine, Die Ärzte)
http://www.youtube.com/watch?v=404oPn6tudE

Es handelt sich um ein Konzept, das auch Satana nicht fremd zu sein scheint:

Hast du schon mal eine Frau wirklich geliebt?
Jede einzelne, mit der ich schlafen wollte.   [LdS, S. 208]

Aber schwöre ihr bitte nicht ewige Treue. Dann ist sie nämlich fort.


Weblinks:

My definition of love is One-itis. That’s where you’re always going on about this one girl. It’s like: this one girl this and this one girl that. That’s what love is.

Neil Strauss (Autor von „The Game„)
Neil Straus Has Game, Vice

In my estimation ONEitis is an unhealthy psychological dependency that is the direct result of the continuous socialization of the soulmate myth in pop culture. What’s truly frightening is that ONEitis has become associated with being a healthy normative aspect of an LTR or marriage.

Rollo Tomassi
There is no One, The Rational Male

Ich gehe der allgegenwärtigen Meinung konform, dass Neediness der Killer Nr.1 ist, wenn es darum geht eine Frau zu erobern. Emotionale Neediness ist letztendlich Verliebtheit. Eure Gedanken kreisen nur um die eine Frau.

liefner
Drei Arten von Neediness, pick up forum
Die drei Arten von Neediness, naturalnumbersgame
(Im zweiten Link schränkt er seine Aussage allerdings wieder etwas ein.)

Seitdem ich mich nicht mehr mit dem Fotografen treffe, habe ich mit zwei Jungs geschlafen. Der eine liebt mich mehr als sein eigenes Leben, der andere ruft mich nur an, wenn er Gesellschaft möchte. Zu dem Zweiten fühle ich mich mehr hingezogen. Ich weiß auch nicht wieso.

Was Frauen antörnt X, Alles Evolution (Zitat von Amy&Pink)

If you want a girl to fall out of love with you, shower her with love.

Dodged The Same Bullet Twice, Château Heartiste

Liebe, Verliebtheit, Wikipedia
Was ist „verliebt sein“?, AB-Treff
Kannst du die Liebe erklären?, AB-Treff
Partnerschaften und Liebe ohne Verlieben?, AB-Treff
Beziehung ohne Liebe, AB-Treff
Verliebter Mann = unmännlich?, ElitePartner
Ersatzreligion Liebe, FAZ
When you think you cannot live without her anymore, you have to leave her., The Red Pill Reddit
The Love Equation, Roosh V

Die bittere Wahrheit

You ask, what is our aim? I can answer in one word: Victory. Victory at all costs – Victory in spite of all terror – Victory, however long and hard the road may be, for without victory there is no survival.

Winston Churchill

Die meisten Menschen suchen einen Partner, der sie so mag, wie sie sind. Das wirst du dir jedoch abschminken müssen. Wenn du bisher noch nie eine Freundin hattest, gibt es vermutlich einen einfachen Grund dafür: Es gibt keine einzige Frau auf diesem Planeten, die auf jemanden wie dich steht. Wenn du das ändern willst, wirst du dich radikal ändern müssen. Du wirst nicht nur dein Verhalten, sondern auch deine Gefühle, deine Ziele und deine Werte ins Gegenteil verkehren müssen. Du wirst dir ein radikal anderes Verhalten antrainieren müssen. Du musst das aufgeben, was dir am meisten Spaß macht und deine Zeit damit verbringen, was du am meisten hasst. Und der vielleicht schwerste Punkt ist, dass du an der Umwertung all deiner Werte arbeiten musst.

Diese Transformation in das Gegenteil deiner selbst wirst du nicht mal eben an einem Wochenende schaffen. Die Zeit, die du dafür brauchst, hängt natürlich stark davon ab, wie sehr du dich von deiner Zielpersönlichkeit unterscheidest. Wenn du unter 40 bist, sollten aber 10 Jahre ausreichen, mit über 40 sind es vielleicht eher 20. Das ist viel Zeit*. Zeit in der du dich jeden Tag bis zum Äußersten quälen musst. Zeit, in der du jeden Tag gegen die Wand läufst. Ohne Hoffnung auf Erfolg. Ohne sichtbare Fortschritte. Es wird verdammt hart für dich werden!

Wenn du das nicht willst, dann jag dir eine Kugel durch den Kopf, schneid dir die Eier ab oder geh ins Kloster! Aber glaub bitte nicht, dass irgendwann die Richtige schon kommen wird. Die ist dein ganzes bisheriges Leben nicht gekommen, und sie wird es auch in Zukunft nicht tun!

Es kommt noch schlimmer
Eine typische AB-Karriere sieht so aus: Mobbing in der Pubertät, dann durch Mobbing und sexuelle Deprivation verursachte Depressionen. Starke einseitige Verliebtheit. Trotz allem ein paar gute Freunde gefunden. Ab 25 nachlassender Sexualtrieb und seltener/geringer werdende Verliebtheit. Gleichzeitig immer größer werdende Sehnsucht nach Liebe, Nähe und Geborgenheit. Ab 30 Familiengründungen im Freundeskreis, Kontakte werden seltener und reißen schließlich ganz ab. Zunehmende Vereinsamung und Entfremdung vom gesamten sozialen Umfeld. Kontaktversuche werden zunehmend unverholen abgeblockt. Renteneintritt und der Tod der eigenen Eltern beenden die letzten zwischenmenschlichen Beziehungen. Ein Leben in Depression und Einsamkeit. Nachbarn melden geruchliche Auffälligkeiten. Polizisten bergen völlig verweste Leiche.

Nicht jede AB-Geschichte verläuft genau so. Aber bei vielen ABs gibt es hierzu erschreckend viele Parallelen. Diese Dinge sind nicht schön. Das Leben kann manchmal ganz schön hart sein. Ich hab mir diese Geschichte immer in Erinnerung gerufen, wenn ich mich nicht getraut habe, eine Frau anzusprechen. Mir hat es geholfen.**

Keine Garantie
Auch wenn du alle meine Ratschläge befolgst, kann ich dir nicht garantieren, dass du jemals eine Freundin finden wirst. Niemand kann dass. Manche Menschen werden trotz aller Bemühungen alt, ohne je geliebt worden zu sein. Es gibt kein „Recht auf Liebe“. Liebe ist leider nicht für alle da. Aber ob du eine Chance hattest, weißt du erst, wenn du ein Leben lang gekämpft hast. Statt einer Garantie habe ich für dich lediglich ein Mittel, mit dem du deine Attraktivität vertausendfachen kannst. Finde heraus, ob das genug für dich ist!

Das klingt jetzt alles leider nicht so schön wie die vollmundigen Versprechungen der Pick-up-Industrie oder die Gute-Laune-Sprüche aus der Normalo-Welt. Aber es entspricht der Wahrheit. Und vielleicht hilft dir so eine realitätsnahe Darstellung ein wenig dabei, meine Ratschläge anzunehmen oder wenigstens auf Verwertbarkeit zu prüfen.

Geht’s auch ’ne Nummer kleiner?
Klar gibt es weit unattraktivere ABs als dich, die einfach Glück hatten und es mit weniger Aufwand geschafft haben. Aber es gibt eben noch viel mehr, die alt werden, ohne jemals eine Beziehung oder Sex gehabt zu haben. Die Chancen für einen AB30+ sind leider nicht so rosig. Ich halte es schon für gerechtfertigt, in deinem Fall mal das ganz große Rad zu drehen.

Als AB wirst du dich wahrscheinlich mit Händen und Füßen gegen meine Ratschläge wehren. Du wirst die tollsten Argumente finden, warum das ganze Theater nichts bringt. Aber wenn du ehrlich bist, liegt es doch eigentlich daran, dass du nicht willst. Und da hast du auch mein vollstes Mitgefühl. Was ich hier beschreibe, macht einfach keinen Spaß. Es ist auch nichts Erhabenes. Nichts worauf du stolz sein könntest. Aber es funktioniert***. Es ist dreckig, und es funktioniert.

* Der zeitliche Aufwand wird von vielen, die mit Pick-up schnelles Geld machen wollen, klein geredet. Teilweise findet man aber Hinweise auf den enormen Zeitaufwand. Siehe z.B. [LdS, S.64]:

Ich will dir keine Märchen erzählen. Wenn du bisher in deinem Leben Frauen vor allem aus dem Fernsehen und einschlägigen Magazinen kennst, wirst du viel Zeit brauchen, um die Langzeitschäden deiner Isolation zu beheben. Monate, vielleicht Jahre werden vergehen.

oder [VerfK]:

PUA: Es gibt ein paar, die schaffen sowas wirklich ganz schnell umzusetzen, aber ich würde sagen, über 90%, für die dauert es Jahre.
Schüler: Jahre??
PUA: Ja, das dauert Jahre.
Schüler: Die haben doch bestimmt etwas falsch gemacht. Das kann doch nicht sein, dass du Jahre brauchst, um eine Frau ins Bett zu kriegen. Es geht ja nicht um die Reise zum Mond.
PUA: Um wirklich gut zu werden, dauert das Jahre. Auf jeden Fall Jahre.

Und dabei richten sich [LdS] und die PUAs in [VerfK] nicht mal an Härtefälle, sondern in erster Linie an Schüler und Studenten. (Jedenfalls ist das mein Eindruck.)
** Vielleicht hilft es dir auch, dir die beiden folgenden Videos anzusehen und dir dabei zu überlegen, ob das Leben von Klaus Nitschke vielleicht eine kleine Vorschau auf dein Leben sein könnte:
DAS! – Ein Leben ohne Kuscheln und Küssen

(Die Sendung vom 26.09.2014 18:45 Uhr wurde leider depubliziert.)

Polylux – Ewige Singles erzählen
*** Damit meine ich keine Erfolgswahrscheinlichkeit von 100%, sondern eine deutlich sprürbare Chancenverbesserung.


Weblinks:
Leitfaden fürs Minimum, naturalnumbersgame
Terminal Ugliness: An Incredibly Sad Chat With a 58-Year-Old Virgin, Gawker

Als 60 jähriger MAB muss man nichts mehr beschönigen. Das RL ist knallhart brutal ….es ist leider genau so wie im Blog beschrieben. :daumen: :? Ich bin der lebende Beweis! :sadman:

schmog auf abtreff.de

[English]

Kritik am Pick-up

Pick-up hat in der Gesellschaft keinen guten Stand. Das sollte dich nicht weiter stören. Nur Pussies machen ihr Handeln vom gesellschaftlichen Dafürhalten abhängig. Nur für den Fall, dass du die vorgebrachten Einwände ernst nimmst habe ich hier ein paar gängige Kritikpunkte aufgelistet:

Der Löwenanteil der Kritik am PU enthält überhaupt kein Argument. Er enthält lediglich moralische Empörung und Verachtung. Z.B.:

Mein Mann hatte das Buch (Anm.: Lob des Sexismus) als Urlaubslektüre mit – und es kostete fast unsere Beziehung. Noch niemals hat mich ein Buch deratig empört! Um dieser Empörung Luft zu machen, habe ich es Seite für Seite verbrannt, stellvertretend für alle Frauen, die etwas auf sich halten. [Link]

Der Rest der PU-Kritik beruht auf Unkenntnis der Sachlage. Die Soziologin Leonie Viola Thöne hat es geschafft, alle wesentlichen Vorurteile über Pickup in einen Satz zu packen und das ganze als ernst gemeinte Kritik zu verkaufen:

Pick-up Artists sind manipulative, frauenfeindliche Aufreißer, die einem mehrstufigen Plan vom ersten Ansprechen bis zum Sex folgen und eine große Zahl von einstudierten Verhaltensmustern und Tricks nutzen, um möglichst viele Frauen flachzulegen. Diese Männer wollen die Frau brechen. [Link]

  • PU ist eine Manipulationstechnik
    Von Manipulation eines Menschen spricht man dann, wenn die Annahme eines Identifikationsangebots oder einer Ware und Dienstleistung nicht zu seinem Vorteil, sondern zu seinem Nachteil führt. [Wikipedia] Das steht im Widerspruch zum Pick-up-Motto „Verlasse sie besser, als du sie angetroffen hast.“ Und noch mehr zu meinem Motto „Verlasse sie überhaupt nicht, wenn sie dich gut behandelt.“ PU hat in diesem Sinne nichts mit Manipulation zu tun. Was aber stimmt ist, dass PU nicht auf der bewussten, rationalen, argumentativen Ebene operiert, sondern tief in das emotionale Unterbewusste eingreift. Darf man das? Ich meine ja. Aber letztlich ist es deine Entscheidung, ob du dieses Leben ungeküsst durchleiden willst, oder ob du von deinem hohen moralischen Ross herunterkommst und tust, was zu tun ist. Der weibliche Sexualtrieb ist eben, wie er ist, und wird sich auch nicht durch irgendwelche Sonntagsreden ändern lassen.
  • PU ist frauenfeindlich.
    Schon komisch, dass Männer, die durch die Hölle gehen um Frauen glücklich zu machen, als frauenfeindlich bezeichnet werden. Aber so ist die Welt eben. Damit müssen wir Männer leben.
  • PU lehrt dich, auswendig gelernte Sprüche aufzusagen.
    Unsinn. PU lehrt dich, du selbst zu sein. Da auswendig gelernte Sprüche besser sind, als gar nichts zu sagen, werden sie Anfängern manchmal empfohlen.
  • PUAs wollen möglichst viele Frauen ins Bett kriegen.
    Unsinn. Die meisten, die sich mit Pick-up beschäftigen, wollen endlich mal eine Freundin haben. Danach kommen die, die sich nach einem normalem Sexualleben sehnen, und einfach mit dem einen oder anderen Mädel ein bisschen Spaß haben wollen. Die PUAs, die Frauen reihenweise flach legen, sind äußerst selten. Abgesehen davon verstehe ich nicht, warum man sich darüber empören muss.
  • PUAs suchen schwache Frauen, um sie zu brechen. Selbsbewusste Frauen fallen auf sowas nicht rein.
    Ganz im Gegenteil. PUAs suchen starke, selbstbewusste Frauen mit voll entwickeltem Sexualtrieb. Die Psycho-Wracks (sog. LSE-Frauen) lassen sie links liegen. Ein wesentlicher Teil der PU-Lehre beschäftigt sich damit, die beiden Frauentypen auseinander zu halten.
  • Die Männer betreiben PU nur, um andere PUAs zu beeindrucken.
    Nö. Sie machen das, um Sex zu haben. Der Einwand kommt meistens von Frauen. Er ist ein Fehlschluss, begründet in der Tatsache dass Frauen Partner suchen, die ihrem sozialen Umfeld gefallen, während Männer Partnerinnen suchen, die ihnen selbst gefallen.
  • Die Normalos schaffen es doch auch ohne PU.
    Nein, die wenden PU auch an. Entweder machen sie das intuitiv, oder sie haben es als Teenager per Trial and Error gelernt. Vielleicht nicht so perfekt wie ein PUA, aber immerhin ausreichend, um eine Frau abzukriegen.
  • PUAs erfinden ihre Geschichten nur.
    Hört man oft in AB-Kreisen. Das liegt daran, dass die PU-Geschichten so dermaßen weit vom Erleben eines ABs entfernt liegen, dass viele ABs sowas beim besten Willen nicht für real halten können. Es gibt übrigens auch das umgekehrte Phänomen: Normalos, die denken ABs hätten ihre Partnerlosigkeit nur erfunden, um irgendjemand zu beeindrucken.
  • Echte Alphas brauchen so was nicht.
    Zustimmung. „Echte Alphas“ (im PU-Jargon „Naturals“) machen intuitiv schon alles richtig. Aber was sollen die Anderen bitteschön tun? Ihre sexuelle Energie in den Bau von Rohrbomben stecken?
  • Diese PUAs sind in Wirklichkeit nur arme Würstchen!
    Halbwahr. Genau genommen sind sie Ex-arme-Würstchen. Und soll ich dir noch was verraten? Diese Rollstuhlfahrer sind in Wirklichkeit gar nicht so cool, wie sie immer tun. Das sind nur arme Würstchen, die gar nicht laufen können.
    Ein Gehbehinderter braucht einen Rollstuhl, um sich fortzubewegen genau so, wie ein Flirtbehinderter Pick-up braucht, um eine Partnerin zu finden. Spott an dieser Stelle finde ich einfach nur schäbig. Im Übrigen verwenden alle Männer, die Erfolg bei Frauen haben, die gleichen Techniken. Naturals machen es intuitiv und PUAs haben es erlernt.
    [Anm: Nichts liegt mir ferner, als Rollstuhlfahrer beleidigen zu wollen. Mir ist leider kein besserer Vergleich eingefallen.]
  • Bei mir hätte ein PUA keine Chance!
    Ganz sicher? Du hast also bisher nur mit depressiven Nerds geschlafen, die du ansprechen musstest und die dir beim ersten Date einen Heiratsantrag gemacht haben. Nicht ohne immer zu wiederholen, wie wenig sie selbst eine so tolle Frau wie dich verdient hätten. Interessant. Falls es doch anders war, haben sie zu mindest teilweise PU-Techniken verwendet.
  • Die „Fachsprache“ der PUAs ist albern/kindisch/abstoßend/unnötig/…
    Das sehe ich auch so. Aber zwingt dich irgendjemand, deren Ausdrucksweise zu übernehmen? Es genügt vollkommen, deren Konzepte zu verstehen und anzuwenden.

Der Großteil der PU-Kritik enthält keinerlei Hinweis darauf, was man denn als Mann tun könnte, um an eine Partnerschaft zu kommen. (Und wenn doch, dann sind das Dinge, die nicht funktionieren und auch vom PU-Kritiker selbst niemals getestet wurden.) Häufig wird allein das Vorhandensein einer Strategie regelrecht dämonisiert. Das ist schlimm, weil ABs solche auf das Moralempfinden abzielende Kritik besonders zu Herzen geht und weil sie häufig ohnehin an einer Strategielosigkeit bei der Partnersuche leiden. Durch pauschale Strategiekritik werden sie völlig lethargisch.

Pick-up ist vermutlich das wirksamste Mittel zur Bekämpfung des AB-tums. Es gibt aber leider auch große Nachteile und Probleme bei der Anwendung von PU für ABs:

  • In den PU-Foren herrscht ein rauer Ton. Die Leute dort haben wenig Verständnis dafür, dass es ABs viel mehr Kraft kostet, die gleichen Dinge wie sie zu tun, und dass die Erfolge, die ABs erzielen können, oft nur sehr bescheiden sind. Du kannst dort keinen Trost, kein Mitgefühl für deine Lage bekommen. Nur knallharte Ratschläge, verborgen unter einem Berg aus Unsinn, Besserwisserei und Vorwürfen.
  • In PU-Foren wirst du mit Menschen konfrontiert, denen es ungleich besser geht wie dir, die regelmäßig Sex mit den heißesten Mädels haben und die dieses Glück nicht mal sonderlich zu schätzen wissen. Die ständige Konfrontation damit ist nicht unbedingt leicht zu ertragen und wirkt sich zudem negativ auf dein Selbstwertgefühl und deine Depressivität aus.
  • PU wird von vielen PUAs maßlos Idealisiert und zum Heiligen Gral der Persönlichkeitsentwicklung aufgewertet. Wer nicht durch das Stahlbad Frau geht, wird nicht als vollwertiger Mann betrachtet. Dazu möchte ich anmerken, dass Millionen Schwuler auch ohne weibliches Korrektiv ganz gut mit ihrem Leben klar kommen, dass viele ABs in Bereichen außerhalb der Partnersuche äußerst erfolgreich sind und dass viele Gewaltverbrecher sehr begehrt beim schönen Geschlecht sind. Der Frauenerfolg scheint als nicht wirklich als Indikator für den Wert eines Menschen zu taugen. Pick-up ist ein Werkzeug für einen bestimmten Zweck. Es hat ein paar nette Nebenwirkungen, aber es macht aus dir keinen besseren Menschen. Wenn du einen Stahlstift in die Wand klopfen willst, empfiehlt sich die Verwendung eines Hammers. Wenn du eine Frau nageln willst, nimmst du Pick-up. In beiden Fällen hast du ein Mittel zur Zielerreichung, aber bleibst ein Mensch, mit all seinen Stärken und Schwächen. Du wirst nicht dadurch „zum Mann“, dass du Sex hast. Du bist auch jetzt schon ein vollwertiger Mensch.

Siehe auch:
Kritik am Pickup #2
Julien Blanc

Weblinks:
Kritik an Pickup und warum sie häufig keine konstruktive Diskussion ermöglicht, Alles Evolution

Ansprechen

Ich habe lange überlegt, wie ich es dir schonend beibringen könnte, und bin zu dem Schluss gekommen: „Schonend“ ist nicht so mein Ding. Hier also die ungeschminkte Wahrheit:
In deiner Stadt wird wird demnächst ein Spacko auf dem Marktplatz stehen, der alles anquatscht, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Schau nicht so ungläubig, das ist die einzige realistische Möglichkeit, die du noch hast.
Jetzt aber mal der Reihe nach:

  • Was soll ich sagen?
    Grundregel Nummer eins: Je sinnloser dein Wortbeitrag ist, desto wirkungsvoller ist er. Frauen stehen auf das Absurde. (Ein schönes Beispiel dafür, wie es funktionieren kann, wenn man richtig gut ist, findest du hier.) Bei sinnhaften Äußerungen wird bei Frauen die logische Gehirnhälfte aktiviert, und das sorgt dafür, dass sie sich nicht mehr verlieben können. Wenn du z.B. nach dem Weg fragst, geben sie dir dann die von dir angeforderte Wegbeschreibung und gehen weiter. Und da hilft es auch nichts mehr, wenn du ihr hinterherrufst „Was hast du eigentlich für Hobbies? Du hast so ein bezauberndes Lächeln! Warte, ich wollte noch …“ Also merke: Wenn du Frauen nach dem Weg zur Post fragst, wirst du am Ende des Tages nicht mehr als Briefmarken lecken. (Nichtsdestotrotz sind Fragen nach dem Weg eine gute Übung für den Anfang.)
    Jetzt aber ein paar Beispiele für sinnbefreite Anmachsprüche, die sowohl von Anfängern als auch von erfahrenen PUAs tausendfach erfolgreich getestet wurden:

    • Soll man Zahnseide vor oder nach dem Zähneputzen benutzen?
      So ein Schwachsinn! Wenn ich fragen zur Zahnpflege habe, geh ich zum Zahnarzt. Medizinisch ungebildete Passantinnen werden das auch nicht besser wissen als ich.
    • Wer lügt mehr, Männer oder Frauen?
      Meine Güte, da interessiert mich ja nicht mal die Antwort. Ich glaube auch nicht, dass zufällig ausgewählte Passantinnen mir bei der abschließenden Klärung dieser alten Menschheitsfrage behilflich sein können.
    • Oh mein Gott, hast du draußen die zwei Mädchen kämpfen gesehen? Die haben gegeneinander um einen Typen gekämft.
      Oh Mann, kein bisschen Unglaubwürdig, der Spruch. Da kann ja fast der Vater, der die Sterne vom Himmel geholt hat, um sie seiner Tochter in die Augen zu setzen, mithalten. Und selbst mit solchen Sprüchen werden regelmäßig Frauen abgeschleppt.
    • Du bist mir aufgefallen und ich musste dich einfach ansprechen.
      Dieser Spruch löst bei mir schon mal deutlich weniger Brechreiz aus als die Anderen. Trotzdem stehe ich etwas ratlos vor dem seltsamen Satzkonstrukt. Wieso spricht man jemanden an, um ihm dann nur zu sagen, dass man ihn ansprechen wollte. Wieso wird der Ansprechwunsch durch Auffälligkeit ausgelöst? Und wieso so zwingend. Und was war eigentlich so auffällig?
      Hüte dich davor, diese Unklarheiten durch logische Erläuterungen aufzulösen. (bla bla … attraktive Menschen häufig guter Gesprächspartner … wollte herausfinden, ob du auch … bla bla) Du machst dir damit die ganze mühsam aufgebaute Absurdität kaputt.

     

  • Welche Alternativen gibt es zum Bullshit-Bingo?
    • Du gehst den indirekten Weg: Du sprichst die Frauen mit einem unverfänglichen Thema an und lässt später die Katze aus dem Sack. Z.B. kannst du sie nach dem Weg, nach einer Veranstaltung, nach einer Restaurant-Empfehlung, etc. fragen. Das ist in vieler Hinsicht suboptimal. Es birgt immer die Gefahr, dass du von Frauen als asexuell wahrgenommen wirst. Selbst wenn es dir gelingt, sie in ein Gespräch zu verwickeln, wird sie sich mit großer Wahrscheinlichkeit nur für das Gesprächsthema und nicht für dich als Mann interessieren. Es ist aber immer noch wesentlich besser als sie gar nicht anzusprechen.
    • Du gehst den direkten Weg: Du sagst den Frauen ehrlich, was du willst. Z.B. so:

      Hallo! Ich bin verzweifelt auf der Suche nach einer Freundin. Meine Not ist so groß, dass ich mittlerweile sogar wildfremde Menschen auf der Straße anquatsche. Ich habe dich ausgewählt, da dein Körper einerseits attraktiv genug ist, um einen befriedigenden Beischlaf zu versprechen und andererseits auch nicht zu attraktiv, was bekanntlich zu hohem Konkurrenzdruck führt und damit ein ohnehin unwahrscheinliches Ereignis gänzlich in das Reich der Utopien verbannt.

      Viele ABs neigen zu einem Übermaß an Ehrlichkeit. (Wenn auch nicht immer ganz so extrem.) Durch die Sprüche der Normalos werden sie in ihrem Tun auch noch bestärkt. Leider funktioniert Verführung so nicht. Problemthemen sowie deine Verführungsabsicht solltest du niemals zum Gesprächsgegenstand machen!

  • Warum kann ich nicht ehrlich sagen „Ich spreche Frauen an um meine Schüchternheit abzubauen“?
    Weil du damit in Wahrheit ausdrückst „Ich bin ein Behindi und du bist meine Therapeutin“. Und du solltest Frauen niemals wie deine Therapeutin behandeln.
  • Wie wird sie reagieren?
    Frauen sind nicht nett zu ABs, wenn sie sich nicht mehr asexuell verhalten. Du brauchst nicht erwarten, dass sie dir sagt: „Toll, dass du mich angesprochen hast. Das war echt mutig von dir. Zur Belohnung darfst du mir an die Brüste fassen.“ Eher wird sie denken: „Find ich scheiße, dass du dich überhaupt überwinden musstest. Das hat sich für mich nicht gut angefühlt. Ich will mit so jemandem nichts zu tun haben.“
    Mach dich auf Gegenwind gefasst! Wenn du regelmäßig Frauen ansprichst, wirst du viele Gemeinheiten über dich ergehen lassen müssen. Sie werden versuchen, dir richtig weh zu tun. Und du wirst viele Jahre brauchen, um dich emotional abzuhärten.
  • Ansrechangst? Ich doch nicht!
    Mein Problem ist es, eine Beziehung/Sex/… zu kriegen. So hab ich auch mal gedacht. Klar hatte ich keine Probleme, eine Frau nach den Öffnungszeiten des Prüfungssekretariats zu fragen oder mich mit ihr zum Lernen zu verabreden. Nur hat es dabei nie „geknistert“. Und ein unvermittelt geäußerter Sex- oder gar Beziehungswunsch wäre in so einer Situation zum Scheitern verurteilt gewesen. (So viel Gespür hatte ich damals selbst ohne Pick-up.)
    Also: Es ist weder eine besondere Herausforderung, noch ein wirksames Mittel zur Beziehungsanbahnung eine Frau mit etwas Sinnvollem anzusprechen. Ob du an Ansprechangst leidest, erkennst du erst, wenn du fremde Frauen mit Schwachsinn zutextest. Flirtwirksames Ansprechen ist es nur, wenn die Frau keine plausible Erklärung dafür hat, was dieser Typ eigentlich will. Gleichzeitig macht sowas viele Frauen aggressiv. Mit diesem Risiko musst du leben.
  • Muss das wirklich sein?
    Leider ja. Auch wenn du die ersten Jahre nur abgewiesen wirst und den Glauben an die Wirksamkeit dieser Methode komplett verloren hast: Ansprechen ist das effektivste Mittel zur Steigerung der Attraktivität von Männern. Eine Frau, die du einfach so anquatschst, verliebt sich mit 10.000-fach größerer Wahrscheinlichkeit in dich wie eine, die du auf normalem Wege kennen lernst. Das garantiert dir natürlich keinen Erfolg (10.000*0=0), ist aber wenigstens ein Schritt in die richtige Richtung. Solltest du jedoch eine andere bei ABs wirksame Methode kennen, bin ich sehr begierig, davon zu erfahren.
  • Ich will aber nicht, weil …
    Ich will auch nicht. Ich würde alles andere lieber tun wie das. Ich würde mir z.B. lieber einen verzinkten Kaktus in den Arsch stecken und dabei einen Eimer Emu-Kotze wegexen, als nur eine einzige Frau auf der Straße anzusprechen. Es gibt aber leider keine Alternative. Also tu es. Überwinde dich. Und lass dir nicht anmerken, dass es dir keinen Spaß macht.

Siehe auch:
Ansprechangst

Weblinks:
Every Situation Is An Opportunity For Pickup, Château Heartiste
Frauen ansprechen ist wie dick werden – ganz einfach eben…, Der Anna Code
Die besten Opener bzw. Anmachsprüche, Der Anna Code
Immer und überall ansprechen, naturalnumbersgame

Exercising the vulnerability muscle, Matt P, Youtube

Matt zeigt sehr schön, wie man sich als AB beim Ansprechen einer Frau fühlt. Die Erfahrung, die er dabei gemacht hat, bringt ihn sicher ein großes Stück weiter. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Hänfling wie Matt beim ersten Versuch bei einer besonders hübschen Frau landen kann, halte ich jedoch für extrem gering.

Literatur / Weblinks

Literatur

Absolute Beginner und Love-shyness
[UWKM]* Maja Roedenbeck, Und wer küsst mich? Absolute Beginners – Wenn die Liebe auf sich warten lässt
[Sprenger]* Robin Sprenger, Männliche Absolute Beginner: Ein kommunikationswissenschaftlicher Ansatz zur Erklärung von Partnerlosigkeit
[S&L] Brian G. Gilmartin, Shyness and Love: Causes, Consequences, and Treatment [pdf]

Verführung und Pick-up
[LdS]* Lodovico Satana, Lob des Sexismus: Frauen verstehen, verführen und behalten
[Pütz]* Maximilian Pütz, Arne Hoffmann, Der perfekte Eroberer
[Fikken]* amaryllis26, Lust auf FIKKEN?: Aus den Abgründen des Internetdatings

* Hierfür gibt es eine Rezension.

AB-Glossare

Weblinks

Von und für ABs
[fragmichnicht] Mein Weg Raus ★
[Betruger] Eine (bittere?) Wahrheit [ursprüngliche Quelle]
[Roedenbeck] Welche Tipps für ABs helfen wirklich? ★
[soukous] Gründe und Ursachen des ABtums (Listen) ★
[Unknown Identity] Einige Ratschläge eines Ex-AB
[Lusu] Tipps von einem, der es geschafft hat

Allgemein
[16C] The Sixteen Commandments of Poon
[AllesEvo] Alles Evolution, Christian Schmidt ★   [Pick-up Überblick]
[OkCupid] OkTrends, Dating Research from OkCupid
[BNFB] Das Bitte-NICHT-Ficken-Bootcamp, Mysteriöse Masche

Richtet sich an Männer, die Pick-up versucht haben und trotzdem keine Erfolge verzeichnen.

[wikiHow] How to Find a Girlfriend if You Never Had One

Richtet sich wohl vor allem an Teenager. Enthält aber auch für Erwachsene sinvolle Tipps, wenn man vom dritten Teil mal absieht. (Nein, eine erwachsene Frau solltest du nicht fragen, ob sie deine Freundin sein möchte, wenn du sie noch nicht mal gebumst hast.)

[SucSoc] Succeed Socially

Sehr empfehlenswerte Website, die allgemeine Tipps zur Verbesserung der sozialen Kompetenz gibt.

[Rollo] The Rational Male, Rollo Tomassi

Filme und Videos

[VerfK] Die Verführungskünstler, SWR, Johanna Bentz [facebook] [Stern]
[Huke] Love Alien, Wolfram Huke [Psychologie Heute]
[AB-YT] Absolute Beginner Treff – Youtube

 
★ beliebteste Links (nach Klickzahlen)

Kurz-URL: is.gd/dlwlinks


Siehe auch:
Literatur / Weblinks #2